Chronik
Katholische Pfarrgemeinde Heilige Dreifaltigkeit Brandenburg a.d. Havel
Chronik ab 1903 | - 1912 - |

 Hauptseite

      1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909
1910 1911 1912 1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919
1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929
1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939
1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949
1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959
1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969
1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979
1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999
2000                  
 
Chronik des Jahres 1912

Dokument als PDF-Datei ...

 
 
Im Januar wurde hierselbst ein Ortsverband für Jugendpflege gegründet auf Grund eines ministeriellen Erlasses vom 18. 1. 1911 betreffend Jugendpflege. Demselben wurden auch unsere beiden Jugendvereine angeschlossen.
Pf. Glasneck trat in den Hauptausschuß ein.
In Aussicht genommen ist die baldige Errichtung eines Jugendheims für alle national gerichteten Vereine.

Am 30. Mai wurde die 500jährige Hohenzollern-Jubelfeier in Brandenburg begangen mit Einweihung des Denkmals des ersten Hohenzollern auf dem altst. Markt in Anwesenheit des Kaisers. Vor der Enthüllung fand ein Festgottesdienst in der renovierten St. Katharinenkirche statt, nach demselben ein Festmahl in dem ebenfalls renovierten altst. Rathause.
Am Nachmittage durchzog die festlich geschmückte Stadt ein historischer Festzug, welcher die katholische Vergangenheit der Mark in mehreren Gruppen des Zuges zur Darstellung brachte.(S: Ordnung des Festzuges.).
Die in dem Zuge zahlreich vertretenen Kirchenfürsten, Priester und Ordensleute wurden nach Vereinbarung mit dem Festleiter von Mitgliedern der katholischen Vereine dargestellt.

Am 20. Oktober wurde an Stelle des Kaplan Spielvogel, der 3 Jahre hier tätig war, Kaplan Niedziela hier angestellt.

Am 1. Oktober beging der zweite Lehrer der kath. Schule Paul Kirsch sein 25 jähriges Dienstjubiläum durch eine würdige Feier in der Schule.
Am 19. Dezember wurde ein sehr gut besuchter Elternabend im Wilhelmsgarten veranstaltet.

Statistik:

Taufen 82, davon 8 unehel. Kinder.
Trauungen 22, davon 7 Mischehen.
Beerdigungen 47.
Konversionen 1.
Perversionen 3.
Kommunionen 7950, davon Osterkommunionen 1760,
Erstkommunionen 71.

 

 
 

Seitenanfang