Chronik
Katholische Pfarrgemeinde Heilige Dreifaltigkeit Brandenburg a.d. Havel
Chronik ab 1903 | - 1930 - |

 Hauptseite

      1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909
1910 1911 1912 1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919
1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929
1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939
1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949
1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959
1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969
1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979
1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999
2000                  
 
Chronik des Jahres 1930

Dokument als PDF-Datei ...

 
 
Am 5. Januar war Pfarrmissionstag.
Er sollte allen Gemeindemitgliedern ein anschauliches Bild geben über die großen Missionsaufgaben in unserem weiten Seelsorgebereich und sollte zur tätigen Mithilfe anspornen.
In allen hl. Messen wurde über unsere Pfarrmission gepredigt.
Am Nachmittag war für die Kinder, am Abend für die Erwachsenen im Lichtbildervortrag von Herrn Kaplan Dobczynski: " Streifzüge durch unsere Pfarrei."

Am 19. Februar wurde Herr Kaplan Klawitter nach fast vierjähriger Tätigkeit in der Gemeinde an die Kreuz-Kirche Berlin - Wilmersdorf berufen. An seine Stelle trat der Neupriester Herr Kaplan Paul Thiede aus der Piusgemeinde Berlin. Kaplan Klawitter hat sich in Brandenburg besonders um die Jugendpflege große Verdienste erworben.
Vor seinem Scheiden scharten sich dem Garten des St. Marienkrankenhauses noch einmal die Jugendlichen um ihn, um ihm zu danken für seine opfervolle Arbeit an der Jugend.
Beim Fackelschein gelobten sie dem scheidenden Führer Treue zu Christus, dem sich die Jugend gewidmet hat.

Am 25. Mai weilte der neue Bischof von Berlin, Dr. Christian Schreiber, zum erstenmal in unserer Mitte, um das Sakrament der Firmung zu spenden.

s. Zeitungsberichte.

In diesem Jahre beging Lehnin das 750jährige Bestehen des Klosters. Da man die Lehniner Katholiken zur Vorbesprechung nicht geladen hatte, veranstalteten die Katholiken eine eigene Feier am 31. August. Aus der Umgegend, insbesondere aus Brandenburg und Berlin strömten die Glaubensbrüder herbei, um in Begeisterung der ersten Kultur - und Glaubenspioniere im Lehniner Tal zu gedenken.
Beim feierlichen Levitenamt im Garten Thie hielt der hochw. Zisterzienserpater Prior Alfons aus Hardehausen die Festpredigt.

Am Nachmittag vollzog sich ein Festzug zum Eichenwald.
Leider nahm der ev. Bund an der katholischen Feier Anstoß.

Am 20. Oktober feierte die Firma Gottfried Riedel ihr 150 jähriges Bestehen. Der jetzige Inhaber, Herr Handelsgerichtsrat Gottfried Riedel stiftete aus Anlaß des Jubiläums eine Teppichbekleidung für die drei Altäre.
Am Festtage wurde ein Hochamt gehalten, an dem alle Angestellten der Firma teilnahmen.

Taufen 71, davon 7 unehelich.
Trauungen 32, davon 18 Mischehen.
Beerdigungen 42
Konversionen 3 u. 2 Rücktritte
Perversionen 33
Kommunionen 25 607
Erstkommunionen 42 Knaben, 54 Mädchen
Firmlinge 276.

 

 

Seitenanfang